Corona

Corona Aktuell

 

Seit Montag, dem 17.01.2022 haben wir insgesamt 17 gemeldete positive Coronafälle:

JG1 -> 1, JG2 -> 2, JG3 -> 3, JG4 -> 3, JG5 -> 7, JG6 ->1

 

Wir bitten alle Familien darum, den Schnelltest gewissenhaft und sorgfältig durchzuführen und bei bekannten positiven Fällen im eigenen Haushalt die Kinder möglichst nicht in den Präsenzunzterricht zu schicken.

 

! Präsenzbetrieb an Schulen trotz Omikron sicherstellen !

 

Regelungen seit 29.11.2021 -> aktuell gültig bis zu Beginn der Winterferien 2022

 

- Schüler/innen der Jahrgangsstufen 1 bis 5 der Primarstufe können aufgrund einer Erklärung von den Eltern dem

  Präsenzunterricht fernbleiben.

- Zur Teilnahme am Präsenzunterricht weiterhin verpflichtet bleiben die Schüler/innen der Jahrgangsstufe 6, welche für

  die weitere Bildungsbiografie von ganz besonderer Bedeutung ist, weil der Übergang betroffen ist. (Ü7)

- Wollen Eltern, dass Ihr/e Kind/er dem Präsenzunterricht fernbleiben, informieren diese bitte die

  Schulleiterin schriftlich. Die Erklärung muss nicht begründet werden, sie ist aber mindestens für eine

  (Schul-)Woche abzugeben.

 

Noch mehr erfahren Sie im unter:

 

 

Häufig gestellte Fragen:

Erkältungssymptome_Darf mein Kind in die Schule?

Wie wird der Test durchgeführt?

Was folgt, wenn der Test negativ/ positiv ist?

Welche Maßnahmen und Konzepte gelten im Land Brandenburg?

Welche aktuelle Verordnung gilt?

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

im Ergebnis der  geänderten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus informiere ich Sie im Folgenden über die den Schulbereich betreffenden Änderungen:

Testkonzept Schule — Erhöhung der Testfrequenz
Die Testfrequenz des Testkonzepts Schule - bislang für alle nicht-geimpften und nicht-genesenen Schüler/innen und in der Schule Tätigen den Nachweis über zwei Tests pro Schulwoche - wurde seit Montag, dem 15. November 2021, bis auf Weiteres von zwei auf drei Tests in der Schulwoche erhöht. Dementsprechend ist für Schülerlinnen seit Montag, dem 15. November 2021, der Zutritt zur Schule und die Teilnahme am Präsenzunterricht nur zulässig, wenn sie an drei nicht aufeinanderfolgendenTagen pro Woche (Montag, Mittwoch und Freitag) eine auf sie ausgestellte Negativtestbescheinigung vorlegen.

Durch die Erhöhung der Testfrequenz soll noch besser als bisher gewährleistet werden, dass Infektionen frühzeitig erkannt und alle Schüler/innen die Schule gesund, weil regelmäßig getestet, besuchen.

!Den Schülerlinnen werden selbstverständlich die dafür zusätzlich notwendigen Selbsttests ausgehändigt!

 

Tragen einer medizinischen Maske - Primarstufe

" In Schulen gilt nach der neuen Corona-Eindämmungsverordnung bei der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske:

  • in den Innenbereichen außer während des Schulsports sowie außer beim Singen und beim Spielen von Blasinstrumenten für

      - alle Schülerinnen und Schüler,

      - alle Lehrkräfte und das sonstige Schulpersonal,

  • in den Innen- und Außenbereichen für alle Besucherinnen und Besucher.

Während des Stoßlüftens in den Schulräumen können Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und das sonstige Schulpersonal die medizinische Maske vorübergehend abnehmen."

noch mehr Infos...

 

Schulinterne Regelungen:

1. Die Testtage sind an unserer Schule Montag, Mittwoch und Freitag.

Die nächste Testausgabe erfolgt an diesen Tagen:

am 07.01.2021 für Kinder, die vom 20.12.21 - 22.12.21 in der Notbetreuung waren,

am 12.01.2022, 24.01.2022, 11.02.2022  für alle

2. Der Test darf nicht älter als 24 Stunden alt sein und muss tagesaktuell von den Eltern in der Negativtestbescheinigung dokumentiert werden.

3. An folgenden Tagen müssen die negativen Testergebnisse vorgezeigt werden: Montag, Mittwoch und Freitag.

Sollte Ihr Kind einmal ausnahmsweise die Negativtest-Bescheinigung zu Hause vergessen haben, werden wir Sie telefonisch kontaktieren und gemeinsam nach einer Lösung suchen. Bei Krankheit o.ä. muss das Negativergebnis am ersten Schulbesuchstag der Woche vorgelegt werden. Liegt keine Bescheinigung (Negativtest-Bescheinigung) vor, ist ein Betreten des Schulgebäudes nicht möglich.

4. Für Sie als Eltern und alle schulfremden Personen gilt folgendes:

  • Ohne einen Nachweis eines tagesaktuellen Negativtests/ Nachweis der vollständigen Impfung/ Nachweis als Genesener, bitten wir Sie, das Schulgebäude nicht zu betreten.

  • Der Nachweis soll durch eine offizielle Stelle (Testzentrum, Apotheke, Arzt usw.) bestätigt worden sein oder vor Ort durchgeführt werden.

5. " Wenn Schüler/innen oder Erziehungsberechtigte weder die Testung zu Hause vornehmen oder der Testdurchführung in der Schule zustimmen, noch eine ärztliche Bescheinigung über das Nichtbestehen einer Infektion oder ein anderweitiges tagesaktuelles (nicht länger als 24 Stunden zurückliegendes) negatives Testergebnis oder einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen, ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht oder an einer Notbetreuung in Grundschulen nicht möglich.

a. Die Schüler/innen verbringen die Lernzeit zu Hause und werden ansonsten mit Lernaufgaben versorgt.

b. Der versäumte Präsenzunterricht wird dokumentiert und auf dem Zeugnis vermerkt.

c. Die aus eigenem Antrieb resultierende Nicht-Teilnahme am Präsenzunterricht kann nicht als Begründung für einen Antrag auf Wiederholung (§ 59 Abs. 5 BbgSchulG) herangezogen werden."

6. Liebe Eltern, bei einem positiven Testergebnis bitten wir Sie, sich entsprechend der Vorgaben auf der "Negativtest-Bescheinigung" zu verhalten.

 

Im Interesse aller an Schule Beteiligten und besonders unserer Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und dem sonstigem pädagoischen Personal, bitten wir alle Eltern darum, die Teststrategie des Landes Brandenburg zu unterstützen.

 

Wir danken Ihnen und wünschen allen viel Gesundheit.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Greiner
Schulleiterin